Brotbacktag

Es war mal wieder höchste Zeit die Brotvorräte aufzufüllen.

Der Steinbackofen hat wieder einen klasse Job gemacht und leckere Brote ausgeworfen.

Auf dem Bild sind zu sehen:

Kosakenbrot und Altbrotstangen nach einem Rezept von Ketex

Roggenmischbrot „Casa mia“

Heute Morgen ging es los mit Englischen Frühstücksmuffins nach einem Rezept aus dem Kuriositätenladen.
Die kamen aus der Bratpfanne direkt auf den Frühstückstisch. Man soll es noch glauben, schmeckt echt lecker!

2 Gedanken zu “Brotbacktag

  1. Was für ein Anblick, ein Brot schöner als das andere. Toll! Ich war heute in einem Dorf, wo sich ein Verein formiert hat, um ein altes Backhaus wieder zum Leben zu erwecken. Jetzt wird dort einmal im Monat Brot gebacken. Klasse, oder?

    Ich beneide dich um den tollen Ofen, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, soviel Teig herzustellen, um derart viele Brote zu backen, wie du es getan hast.

    1. Hallo Jutta.
      Ja, mein Ofen ist ein Prachtkerl (auch ohne Chappy). Da macht es einfach Spaß große Mengen Brot zu backen. Es würde sich auch nicht rentieren ihn aufzuheizen nur wegen einem Laib Brot.
      Aber du hast schon Recht. Ich menge meine Brotteige noch mit der Hand, das ist schon ein Kraftakt. Aber wie heißt es so schön: was mich nicht umbringt macht mich nur noch stärker. ;-))
      Bei uns auf dem flachen unterfränkischen Land gibt es noch mehrere Gemeinden die einen Backofen haben. Nur ist das mit dem gemeinschaftlichen Backen so eine Sache die selten über viele Jahre hinweg funktioniert. Naja, ist halt wie überall, es menschelt.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
      Ciao Werner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s